AIDAmira hat erste Kreuzfahrt von Südafrika nach Namibia begonnen

AIDAmira vor Santorin, Foto: AIDA Cruises

Nachdem die Transreise von Mallorca nach Südafrika wegen Verzögerungen im Umbau der AIDAmira kurzfristig abgesagt wurde, ging der Flottenzugang ohne zahlende Passagiere nach Südafrika. Am 23. Dezember startete aber nun die erste Kreuzfahrt von AIDAmira, dem 4. Selection-Schiff.

Anzeige

Die kurzfristige Absage der 19-tägigen Transreise von AIDAmira von Mallorca nach Kapstadt, Südafrika hat viele Passagiere enttäuscht, die sich auf eine tolle Reise auf dem für ca. 150 Mio. Euro umgebauten und renovierten Schiff gefreut haben (wir berichteten davon).

Da die Werft im italienischen Genua aber aufgrund der Witterungsverhältnisse in Norditalien deutlich länger für den komplizierten Umbau und der Renovierung der Passagierdecks benötigt hat, machte dies der Planung einen Strich durch die Rechnung. AIDA hat daher ganz kurzfristig entschieden, die Transreise nach Südafrika abzusagen, da das Schiff in vielen Bereichen noch völlig unfertig war und AIDA so die gewohnte AIDA-Qualität nicht liefern konnte.

Auch interessant: Kreuzfahrt-Hack: Stauraum durch magnetische Kleiderhaken erweitern

Daher ging das Schiff ohne zahlende Passagiere nach Südafrika. Zahlreiche Handwerker haben das Schiff dann bis auf die Kanaren bzw. bis Südafrika begleitet und die letzten Baustellen auf AIDAmira fertig gestellt.

Am 23. Dezember brach dann AIDAmira mit rund 1.500 Passagieren zur ersten Kreuzfahrt ab Kapstadt auf. Ab der südafrikanischen Hauptstadt werden mit Lüderitz & Walfischbai in Namibia bzw. East London, Durban und Port Elizabeth in Südafrika 14-nächtige Kreuzfahrten angeboten.

AIDAmira ist auch das erste Schiff der Kussmund-Flotte, dass zur Wintersaison in Südafrika stationiert ist.

Alle Routen und Kreuzfahrten der AIDAmira: HIER KLICKEN

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.